Youngstars und Jugendkapelle geben kleines aber feines Konzert

Ende Mai fand das Jugendkonzert der Stadt- und Feuerwehrkapelle Schiltach im Stadtgarten bei der evangelischen Stadtkirche statt. Bei gutem Wetter konnte Jugendleiterin Vanessa Schuler viele Zuhörer in der schönen Gartenanlage zu diesem Konzert begrüßen.

Unter der großen Linde hatten zuerst die Jungmusiker der Nachwuchsgruppe Youngstars Platz genommen. Sie wurden von Melanie Wucher und Vanessa Schuler dirigiert und die schwungvoll vorgetragenen Musikstücke Irish Dream, Funky Town und Rockin Bach wurden von Alyah Brede, Lara Löffler und Emma Sum angesagt. Die anschließende kleine Umbaupause wurde von den drei Jugendleiterinnen genutzt, um die besten Probenbesucher aus den beiden Ensembles auszuzeichnen. Bei den Youngstars hatten Alyah Brede und Jonas Götz fast nie und Till Bleile überhaupt nicht gefehlt und in der Jugendkapelle hatten Till Bleile, Yannick Herzog und Lena Schmieder die meisten Proben besucht, wobei Lina Duffner gar keine Probe versäumt hatte. Als Dankeschön erhielten sie von Jugendleiterin Jana Haberer jeweils einen schicken Turnbeutel im Musikdesign überreicht.

Der zweite Konzertteil wurde dann von der Schiltacher Jugendkapelle bestritten. Musikdirektor Ralf Vosseler spielte hier selbst mit dem E-Bass mit und sagte zusammen mit Lea Riedel die Titel an. Die fetzig vorgetragenen Musikstücken wie Krokodile Rock, Shut up and Dance, Final Countdown, Welcome to the Jungle und ein Potpourri von Earth, Wind & Fire kamen so gut an, dass vom Publikum eine zusätzliche Zugabe gefordert wurde, der die Jugendlichen mit der Titelmelodie von Hawaii Five-O gerne nachkamen. Während der Veranstaltung konnten sich die Zuhörer mit Getränken und belegten Brötchen an der von Sylvie Brede-Dinger organisierten kleinen Bewirtung versorgen.

Am Ende dieses kleinen aber feinen Konzertes, bei dem die Nachwuchsgruppe Youngstars und die Schiltacher Jugendkapelle ihr Können zeigen konnten, bedankte sich Jugendleiterin Maike Broghammer bei allen Beteiligten für die Mitwirkung und den Konzertbesuchern fürs Kommen.

Comments are closed.