Schnupper- und Vorspielnachmittag

Am letzten Februarsonntag waren viele Jungmusiker mit Familienmitgliedern zum Schnupper- und Vorspielnachmittag in den Pater-Huber-Saal gekommen. Sie wurden von ihren Musiklehrern betreut und für die Organisation sorgten Helfer und Vertreter der Stadt- und Feuerwehrkapelle.

Mit der Begrüßung der Gäste durch Rebecca Eßlinger und Fabienne Manegold von der Jugendleitung wurde die Veranstaltung eröffnet. Danach begann das Programm mit dem Vorspielen der Musikschüler mit Querflöte und Blockflöte, die durch Musiklehrerin Nadja Schafheutle betreut wurden und ihre Musikstücke alleine oder im Duo vortrugen. Die nächsten zwei Vortragsblöcke bildeten Schüler mit Trompete und Horn. Mit dem Horn traten hier sogar drei Schüler zusammen als Trio auf. Ein Teil der Blechbläser wird von Musiklehrer Walter Böcherer unterrichtet. In den nächsten zwei Instrumenten-Blöcken kamen Klarinette und Saxophon zum Vortrag. Die betreuende Musiklehrerin Sabrina Michelfeit warb hier für die Klarinette, wo derzeit wenig Schüler in Ausbildung sind.

In der anschließenden Pause bestand dann für Eltern und Kinder die Möglichkeit zum Kennenlernen von Instrumenten. Musiker der Stadtkapelle und Musiklehrer waren in der Schnupperecke auf der Bühne bereit um Fragen zu Instrumenten zu beantworten und die Kinder beim Probieren anzuleiten. Während der Veranstaltung und in der Pause konnten sich die großen und kleinen Besucher an der kleinen Bewirtung mit Kaffee und Kuchen bedienen lassen, die von den Helfern um Sylvie Dinger-Brede und der Jugendleitung vorbereitet war.

Nach der Pause folgte dann nochmal ein Block mit Querflöten. An dessen Ende gab es viel Beifall für das Flötenquartett „Die Moldau“, welches von ehemaligen Musikschülerinnen vorgetragen wurde. Das erste Zusammenspiel können Musikschüler in der Nachwuchsgruppe „Hillbilly Kids“ üben. Unter der Leitung von Nico Aberle und Robin Hübner hatte diese Gruppe den folgenden Programmpunkt übernommen. Danach kamen die Schlagzeuger zum Zug, die mit Betreuung von Musiklehrer Marton Sipos einzeln und in Gruppe vorspielten. Wenn Musikschüler länger in Ausbildung sind, können sie in den „Youngstars“ mitspielen. Dieser Nachwuchsgruppe war mit mehreren Stücken und einer Zugabe der abschließende Auftritt an diesem gut besuchten Schnupper- und Vorspielnachmittag vorbehalten.

Comments are closed.