Proben fürs Jahreskonzert

Ein Schulprojekt in Afrika soll unterstützt werden

Mitte Oktober trafen sich die Musikerinnen und Musiker der Stadt- und Feuerwehrkapelle Schiltach zum einen Probentag in der Gemeindehalle in Vorderlehengericht. Wegen des Umbaus des Probelokals in der Bachstraße hat die Schiltacher Kapelle dort ein vorübergehendes Zuhause bekommen und nutzte dies auch für diesen Probetag. Pünktlich um 9 Uhr morgens hob Musikdirektor Ralf Vosseler zum ersten Mal seinen Taktstock um die Musikstücke für das anstehende Jahreskonzert zu üben. Im Probeplan des Dirigenten war zur Auflockerung eine Frühstückspause und eine Mittagspause vorgesehen, in der sich die Übungsteilnehmer stärken und unterhalten konnten.

Neben zusätzlichen Proben und Registerübungen gehört der Probentag zur intensiven Vorbereitung auf das Jahreskonzert, welches am 19. November 2022 um 20 Uhr in der Friedrich-Grohe-Halle in Schiltach geplant ist. Der Ablauf und die Bewirtung sollen sich an die geltenden Regelungen und Empfehlungen zur Corona-Pandemie halten und sind in der Planung berücksichtigt. Eine kurzfristige Absage kann hierzu leider auch gehören. Auf einen Vorverkauf wird verzichtet und der einheitliche Eintritt von 8.- Euro wird an der Abendkasse erhoben.

Musikalisch ist das Jahreskonzert mit dem Motto „Afrika“ überschrieben. Im Konzertprogramm finden sich interessante und bekannte Musikstücke, die mit diesem großen und vielseitigen Kontinent zu tun haben. Zusätzlich sollen auch verschiedene Überraschungen zu einem kurzweiligen Musikabend beitragen. Bei einem Musikwerk gibt Ralf Vosseler Vanessa Schuler wieder Gelegenheit ihre Dirigierkenntnisse auszubauen. Bereits nach Saaleinlass wird es eine afrikanische Einstimmung mit Trommelrhythmen im Vorprogramm geben. Den ersten Programmteil wird unter der Leitung von Yannick Herzog und Ralf Vosseler ein Jugendblasorchester bestreiten, welches aus Jugendlichen des Musikvereins Schenkenzell und der Stadtkapelle Schiltach gebildet wird. Die Hälfte des Eintrittsgeldes geht als Spende an Kossi Dotse als Unterstützung für eine afrikanische Schule.

Comments are closed.